faq

FAQ’s

saferSUN arbeitet mit Licht. Wenn der Patch der Sonne ausgesetzt ist (UVA-Strahlen, UVB-Strahlen und sichtbares Licht), verändert er seine Farbe von transparent zu violett. Wenn er nur sichtbarem Licht ausgesetzt ist (weil die UVA & UVB Strahlen durch Sonnenschutz blockiert sind) wechselt er seine Farbe von violett zu transparent.

Weil Sonnencreme UV-Strahlen blockiert und sichtbares Licht durchlässt, bleibt saferSUN durchsichtig solange die Sonnencreme wirkt. Sobald der Schutz nachlässt und die UV-Strahlen in die Haut gelangen, wird der Patch violett.

Dank des patentierten, haut-imitierenden Systems „dermatrue“ verhält sich der UV-Schutz auf dem UV-WARN-STICKER genau wie auf der Haut. Sobald der SPF bei 10 oder weniger liegt, verändert der Patch seine Farbe und gibt so eine präventive Warnung, dass es Zeit ist, erneut Sonnenschutz aufzutragen.

Ohne Sonnenschutz kann sich der Patch in etwa 30 Sekunden in direktem Sonnenlicht violett färben. Mit Sonnenschutz dauert der Wechsel von violett zu transparent bis zu 1,5 Minuten in direktem Sonnenlicht.

Wenn Sonnenschutz aufgetragen wurde, beeinflussen mehrere Faktoren wie schnell sich die Farbe ändert:

  • der UV Index
  • wie viel Zeit im Schatten vs. in der Sonne verbracht wurde
  • wie hoch der Lichtschutzfaktor ist
  • wie viel Sonnenschutz aufgetragen wurde
  • wie lange der Sonnenschutz auf der Haut und auf dem Sticker trocken kann
  • welche Aktivitäten ausgeführt werden (Schwimmen, Schwitzen, Sonnenbaden etc.)

Alle Sonnenschutzmittel empfehlen ein erneutes Auftragen nach dem Schwimmen oder abtrocknen, daher ändert sich auch die Farbe des Patches, wenn man aus dem Wasser kommt.

saferSUN ist hypoallergen, für Kinder geeignet und dermatologisch geprüft.

Unsere patentierte, haut-imitierende Technologie wurde basierend auf Fitzpatrick´s Hauttypen 1 und 2 (die Hellsten) entwickelt. Klinische Studien haben bestätigt, dass man unabhängig vom Hauttyp mit SAFERSUN den ganzen Tag in der Sonne geschützt bleibt, solange man genug Sonnencreme aufträgt, um den Patch transparent zu halten.

Du wirst wahrscheinlich bemerken, dass du viel mehr Sonnencreme benötigst um geschützt zu bleiben als angenommen

Es gibt einige mögliche Gründe, warum der UV-WARN-STICKER so schnell die Farbe gewechselt hat. Zum einen hängt es davon ab, wie du den Sonnenschutz verwendest, wo du bist und was du machst, und welche Art von Sonnenschutz du verwendest.

Ein Missverständnis in Bezug auf Sonnenschutz ist, dass man ihn nur alle paar Stunden auftragen muss. In Wahrheit hält er viel schlechter als die meisten Anbieter versprechen. Das passiert aufgrund der Art, wie die meisten Firmen die Wasserfestigkeit testen. Dabei werden physische Aktivitäten nicht mit einbezogen. Wenn du ins Wasser gehst und schwimmst, ein Handtuch verwendest und dich abtrocknest, oder ein schweißtreibendes Workout machst, verkürzt sich die Schutzzeit. Das ist der Grund, warum wir saferSUN entwickelt haben. Sobald der Schutz nur noch SPF 10 oder weniger beträgt, wird der Patch violett und gibt ein klares Signal zum erneuten Auftragen.

Du brauchst viel mehr Sonnencreme als gedacht! Die meisten Menschen verwenden nur ein Drittel der Menge, die nötig wäre. Wenn du nicht genug aufträgst, ist dein SPF50 in Wahrheit nur ein SPF5. saferSUN zeigt ganz genau, wie viel du brauchst, um geschützt zu sein und um das Beste aus seinem Sonnenschutz herauszuholen.

Für mehr Informationen, ließ dir die Antwort auf die Frage „Wie lange dauert es, bis sich mein Patch verändert?“ durch.

Dein UV-WARN-STICKER sollte beim Aufkleben violett sein, denn er zeigt die Farbe, die du siehst, wenn du nicht geschützt bist. Wenn du der Anleitung gefolgt bist und dein UV-WARN-STICKER trotzdem nicht transparent ist, versuche folgendes:

  • Versichere dich, dass du Sonnencreme auf den UV-WARN-STICKER aufgetragen hast. Warte bis die Sonnencreme in den UV-WARN-STICKER eingezogen ist. Das dauert etwa 30 Sekunden, erst dann komplett einreiben.
  • Versichere dich, dass dein UV-WARN-STICKER mit Sonnencreme direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist
  • Vermeide es, den UV-WARN-STICKER nach dem Eincremen zu berühren, da so die Sonnencreme entfernt werden könnte
  • Überprüfe das Ablaufdatum der Sonnencreme. Einmal abgelaufen ist nicht mehr effektiv.

Reminder: saferSUN benötigt Sonnenlicht, um seine Farbe zu ändern. Die UV-WARN-STICKER ändern auch Indoor oder im Schatten ihre Farbe, es dauert aber viel länger als in direktem Sonnenlicht.

Wenn der UV-WARN-STICKER nach all dem immer noch nicht transparent ist, trage mehr Sonnencreme auf. Wahrscheinlich hast du nicht genug verwendet. Die meisten Menschen benutzen zu wenig Sonnenschutz. Die Mehrheit der Menschen verwendet nur 25 Prozent der Menge an Sonnencreme, die sie benötigen würden, um auf den auf der Packung angegebenen SPF-Faktor zu kommen.

Es gibt ein paar Gründe, warum der UV-WARN-STICKER sich nicht violett färbt. Einer davon könnte sein, dass du deine Sonnencreme gewissenhaft aufträgst und deshalb geschützt bist.

Ein anderer Grund könnte eine niedrige UV-Strahlenintensität in deiner Region sein oder andere Umweltbedingungen.

saferSUN funktioniert mit den meisten Sonnenschutzmitteln. Wir empfehlen einen mineralischen Filter mit SPF 30+, Breitband (schützt vor UVA und UVB-Strahlen) und wasserfest für mindestens 80 Minuten.

saferSUN funktioniert nicht mit Alkohol-basierten Sonnenschutz wie zum Beispiel Gel-basierten Sonnenschutz oder Aerosol-haltigen Sprays.

Nein. Die UV-WARN-STICKER sind für wiederholtes Auftragen der Sonnencreme geeignet. Die violette Farbe wechselt zurück, sobald wieder eingecremt wird und der UV-WARN-STICKER ist den ganzen Tag lang akkurat.
Am Ende des Tages den UV-WARN-STICKER entfernen und entsorgen.

Nach einem Tag ist der Kleber des UV-WARN-STICKER nicht mehr so zuverlässig. Um sicherzugehen, dass er hält, empfehlen wir den UV-WARN-STICKER nicht länger als Tag lang zu tragen.

Die UV-WARN-STICKER sind wasserfest, schweißresistent und handtuchfest. Du brauchst dir keine Sorgen machen, das der UV-WARN-STICKER abfällt. Sie sind dafür entwickelt einen Tag am Strand standzuhalten.

Sollte sich der Applikator vom UV-WARN-STICKER ablösen ist das kein Problem. Du kannst den UV-WARN-STICKER einfach selbst von der Folie abziehen und wie gewohnt auf den Körper kleben.

Platziere den UV-WARN-STICKER an einer Stelle, die der Sonne ausgesetzt ist. Wir empfehlen den Unterarm, solange er nicht von Kleidung bedeckt ist.

Vermeide stark behaarte, ölige oder schwitzende Stellen. Haut die mit Lotion vorbehandelt ist oder die Kanten der Kleidung. Und nicht vergessen: die Sonnencreme wird über den UV-WARN-STICKER aufgetragen, nicht darunter.

Bräune, genau wie Sonnenbrand ist ein Zeichen von Sonnenschaden. Wenn dein UV-WARN-STICKER den ganzen Tag durchsichtig bleibt, du also genug Sonnencreme aufgetragen hast, entsteht kein Abdruck. Wir haben bis jetzt noch nie Meldungen von Abdrücken bekommen.

Klebe zuerst den UV-WARN-STICKER auf, dann den Sonnenschutz darüber verteilen.

Die UV-WARN-STICKER sind mit einem medizinischen Kleber ausgestattet, der zuverlässig hält. Platziere den UV-WARN-STICKER an einer sauberen, trockenen Stelle. Dein Oberarm, unterhalb der Schulter eigenen sich gut, solange er nicht mit Kleidung bedeckt ist.

Mit diesen Tipps bleibt der UV-WARN-STICKER den ganzen Tag an seinem Platz:

Beim Aufkleben eine Stelle wählen, die möglichst haar-, öl-, und schweißfrei ist. Die Haut darf nicht mit Bodylotion vorbehandelt sein und der UV-WARN-STICKER soll nicht mit den Kanten der Kleidung in Berührung kommen.
Nach dem Schwimmen oder Händewaschen vorsichtig abtrocknen und mit dem Handtuch nicht zu stark auf den UV-WARN-STICKER tupfen.
Vermeide es den UV-WARN-STICKER zu berühren, außer wenn du neue Sonnencreme aufträgst.

Sicherheit ist von Beginn an unser größtes Augenmerk. Wir haben uns den strengsten Tests unterzogen, um zu bestätigen das die UV-WARN-STICKER sicher sind.

Stell Dir den UV-WARN-STICKER als dreilagiges System vor:
Oberste Schicht: die erste Lage besteht aus dem patentierten Material, das die Eigenschaften der Haut imitiert. In klinischen Tests konnten wir bestätigen, dass dieses Material mit Sonnencreme genauso wie die menschliche Haut reagiert.
Mittelschicht: hier befindet sich der Farbstoff auf die darunter liegende Klebeschicht gedruckt
Basis: die unterste Schicht besteht aus einem zertifizierten medizinischen Kleber

Alle Inhaltsstoffe, abgesehen von der farbverändernden Tinte, werden schon lange in Kosmetikprodukten oder in Konsumentenanwendungen eingesetzt. Alle Inhaltsstoffe sind geprüft und unbedenklich.

Mit der farbverändernden Tinte haben wir sechs standardisiert Tests durchgeführt, um die Sicherheit des Materials zu demonstrieren.
Der von uns verwendete Farbstoff hat alle Tests mit dem höchstmöglichen Sicherheitswert bestanden.

Der Farbstoff ist komplett sicher, abgesehen davon kommt er nicht direkt mit der Haut in Berührung. Wie in einem Sandwich liegt er zwischen der Basis- und der Topschicht.

Der zertifizierte medizinische Klebstoff ist hypoallergen und für sensible Haut geeignet.

Wie haben klinische Versuche durchgeführt, die bestätigen, dass der saferSUN seine Farbe genau zur richtigen Zeit ändert, nämlich sobald der SPF 50 nur noch SPF 10 erreicht. Außerdem belegten die Tests, dass unser Haut-imitierendes Material Sonnencreme gleich lange wie die eigene Haut behält.

Wir verwenden dieselbe Technik, die weltweit führende Akademiker benutzen, um den Sonnenschutz auf der Haut zu messen. In unseren Reports ist diese Technik genauestens nachzulesen. Kurz gesagt arbeiten wir Alkoholtupfer, um die Sonnencreme auf der Haut zu messen. Zur Quantifizierung nutzen wir UV/Vis-Spektroskopie.

Dabei vergleichen wir:

Die Menge an Sonnencreme, die durch den Alkoholtupfer abgenommen wird
Die Menge an Sonnencreme auf dem UV-WARN-STICKER
Die Farbe des UV-WARN-STICKER in der Sonne

Wir prüfen das (1) und (2) die gleiche Menge an Sonnencreme aufweisen. Danach kontrollieren wir, ob die Menge an Sonnencreme über oder unter der 0,8 mg/cm2 liegt und vergleichen die Farbe mit der des UV-WARN-STICKER im Sonnenlicht (3). Der Test ist erfolgreich bestanden, wenn (1)=(2), und die Farbe von (3) die richtige Farbe an der Oberfläche aufweist. (violett bei 0,8mg/ cm2, ansonsten transparent).

Durch mehrmaliges Wiederholen kann man tracken, wie sich die Sonnencreme auf Haut und UV-WARN-STICKER verhält.

Wir zeigen damit: wenn sich der UV-WARN-STICKER violett färbt, befindet sich ein effektiver Lichtschutzfaktor von 10 auf dem UV-WARN-STICKER und somit auch auf der Haut. Der Nutzer sollte in diesem Fall so schnell wie möglich nachcremen.